Aktuell

Ausstellungen
Die Vernissage der Folgeausstellung des the portuese prison photo project  hat am Freitag 10. Mai 2019 in Lissabon, im Museu do Aljube Resistência e Liberdade, stattgefunden. Die Ausstellung dauert vom 11. Mai bis 29.September 2019. Die internationale Tagung Regimes of detention and Monitoring of regimes wird im Museum do Aljube und an der Universität von Lissabon am 23. und 24. Mai 2019 durchgeführt. Mehr Informationen über www.prisonphotoproject.international.

Ebenfalls in der Planung steht die Ausstellung the swiss prison photo project, die im Polit-Forum Bern ab 15. November 2019 gezeigt werden wird. In diesem Rahmen wird wiederum eine internationale Konferenz stattfinden, diesmal unter dem Arbeitstitel Regimes of detention und Organisations of Monitoring. In Kürze mehr dazu auf der Ausstellungsseite über www.theswissprisonphotoproject.ch.

Bücher
Im Jahre 2017 veröffentlichte Daniel Fink die französischsprachige Version seines Buches unter dem Titel La prison en Suisse. Un état des lieu. Am 8. Mai 2018 erschien es in eigener Übersetzung und erweiterten Überarbeitung durch den Autor als Freiheitsentzug in der Schweiz. Formen, Effizienz, Bedeutung, bei NZZ libro. Dank Unterstützung verschiedener Institutionen kann eine italienische Version realisiert werden, in der verschiedene neue Kapitel zur Lage des Freiheitsentzugs im Tessin eingefügt werden und die im November 2019 erscheinen soll. Ebenfalls 2019/2020 wird eine portugiesische Ausgabe entstehen. Eine englischsprachige Version ist in Verhandlung.

Im Frühjahr 2019 erschien von Peter Schulthess das Buch Die Jugend auf der Aarburg, Straf- und zivilrechtlicher Massnahmenvollzug, 1893 - 2018. Es arbeitet die Entstehung dieser speziellen Institutionen auf und beschreibt die verschiedenen Facetten des Jugendvollzugs. Die grosszügige Bebilderung mit über 130 Fotografien, Dokumenten und Grafiken sowie die zahlreichen Originalzitate geben als Zeitzeugen Einblicke in den Alltag in der Institution Aarburg. 

Gefängnis­forschung.Schweiz gefo.ch

Der Verein Gefängnis­forschung.Schweiz bezweckt die Förde­rung der wissen­schaftlichen Erforschung des Freiheits­entzugs als Institution und der sozial­historischen, betriebs- und volks­wirt­schaft­lichen sowie evaluativen Ana­lyse der Ein­richtungen des Frei­heits­ent­zugs in der Schweiz, ins­besondere durch die Über­nahme von Forschungs­aufträgen, der allgemein­ver­ständ­lichen Ver­breitung von wissen­schaftlichen Erkennt­nissen sowie durch die Organi­sation von Aus­stellungen, die Erarbeitung von Lehr­mitteln, die Heraus­gabe von Publikationen wie auch die Durch­führung von Veran­staltungen.
Der Verein wurde im April 2010 gegründet.