Aktuell

Ausstellungen

Am 15. November 2019 wird im Polit-Forum Bern-Käfigturm die erste Ausstellung des the swiss prison photo project eröffnet. Die Vernissage beginnt um 18.00 Uhr und dauert bis 20.00 Uhr. Neben einem Grusswort von R. Graminja vom Bundesamt für Justiz solle eine Diskussion mit dem Fotografen Peter Schulthess und dem Initianten des Projektes Daniel Fink einen Einblick in die Entstehung der Ausstellung und deren Gestaltung geben. Zur Feier des Tages werden neben alkoholfreien Getränken Weine aus den Rebbergen der JVA Lenzburg angeboten. Siehe www.prisonphotoproject.ch

In Planung ist eine weitere Ausstellung des the portuguese prison photo project im Süden Portugals, die im Mai 2021 eröffnet werden soll. Sie findet im Museu de Portimao statt, das eine ehemaligen Sardinenfabrik Ausstellungszwecke nutzt. 

 

Bücher

Am 30. November 2019 findet von 15 bis 17 Uhr im Polit-Forum Bern - Käfigturm die Vernissage der neuen Bücher von Peter Schulthess und Aimée Zermatten "Die Gefängnisse in der Schweiz - Les prisons en Suisse" statt. Für weitere Informatioinen zum Event siehe www.prisonphotoproject.ch

 

Voraussichtlich im März 2020 wird dank Unterstützung verschiedener Institutionen die italienische Version des Buches von Daniel Fink La prison en Suisse (2017), Freiheitsentzug in der Schweiz (2018) unter dem Titel Privazione della libertà e prigione in Ticino e in Svizzera veröffentlicht werden. Ebenfalls 2020 wird eine portugiesische Ausgabe entstehen. Eine englischsprachige Version ist in Verhandlung.

 

Im Frühjahr 2019 erschien von Peter Schulthess das Buch Die Jugend auf der Aarburg, Straf- und zivilrechtlicher Massnahmenvollzug, 1893 - 2018. Es arbeitet die Entstehung dieser speziellen Institutionen auf und beschreibt die verschiedenen Facetten des Jugendvollzugs. Die grosszügige Bebilderung mit über 130 Fotografien, Dokumenten und Grafiken sowie die zahlreichen Originalzitate geben als Zeitzeugen Einblicke in den Alltag in der Institution Aarburg. 

Gefängnis­forschung.Schweiz gefo.ch

Der Verein Gefängnis­forschung.Schweiz bezweckt die Förde­rung der wissen­schaftlichen Erforschung des Freiheits­entzugs als Institution und der sozial­historischen, betriebs- und volks­wirt­schaft­lichen sowie evaluativen Ana­lyse der Ein­richtungen des Frei­heits­ent­zugs in der Schweiz, ins­besondere durch die Über­nahme von Forschungs­aufträgen, der allgemein­ver­ständ­lichen Ver­breitung von wissen­schaftlichen Erkennt­nissen sowie durch die Organi­sation von Aus­stellungen, die Erarbeitung von Lehr­mitteln, die Heraus­gabe von Publikationen wie auch die Durch­führung von Veran­staltungen.
Der Verein wurde im April 2010 gegründet.